Privatärztliche Gemeinschaftspraxis Prof. Dr. Augustin & Dr. Scholl, Lichtentalerstr. 1, 76530 Baden-Baden

x

Das Team

In unserer Praxis werden Sie von Dr. med. Stefan Scholl und Prof. Dr. med. Albert J. Augustin behandelt.

Herr Dr. med. Stefan Scholl, Oberarzt in der Augenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, und Prof. Dr. med. Albert J. Augustin, Direktor der Augenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe, verfügen über eine langjährige, international anerkannte Erfahrung auf allen Gebieten der Augenheilkunde.


Prof. Dr. Albert J. Augustin

Allgemeiner Werdegang und berufliche Tätigkeit

Bildungsweg

1965-1969

Besuch der Grundschule in Sulzfeld am Main

1969-1979 

Besuch des Armin Knab Gymnasiums in Kitzingen


Allgemeine Hochschulreife am 1. Juli 1979 

1980-1983 

Studium der Biologie und Chemie an der Universität Würzburg 

1983-1989 

Studium der Medizin an den Universitäten Essen, Heidelberg und   Würzburg

April 1989

Ärztliche Prüfung im April 1989 (Note: sehr gut)

Oktober 19991

Approbation als Arzt im Oktober 1991

Februar 1990

Promotion zum Dr. med. im Februar 1990    (Note: summa cum laude)

 

Ärztliche Tätigkeit

Mai 1989 - Feb 1991

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physiologischen Institut der Universität Würzburg

Seit März 1991

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitäts-Augenklinik Bonn (Ernennung zum wissenschaftlichen Assistenten (C1) am 1. Juni 1994)

19. April 1995

Anerkennung als Arzt für Augenheilkunde 

1995 - 1998

Oberarzt im klinischen Bereich der konservativen und operativen Retinologie der Universitäts-Augenklinik Bonn 

April 1996

Erlangung der "venia legendi" für das Fach Augenheilkunde

Juni 1996

Ernennung zum wissenschaftlichen Oberassistenten (C2) 

März 1998

Berufung auf eine Universitäts-Professur (C3) an die Universität Mainz 

Juli 1998 - April 2001

Universität Mainz, Leitung des Funktionsbereichs Retinologie und der Abteilung „Pathophysiologie des Auges“

Seit Mai 2001

Direktor der Augenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe 

 

Wissenschaftlicher Werdegang

 

1985-1989

Wissenschaftliche Tätigkeit am Physiologischen Institut der Universität Würzburg mit folgenden Schwerpunkten:

  • Wirkung von potentiellen Blutersatzstoffen (Perfluorocarbone) auf das Monozyten-Makrophagensystem der Leber. Entwicklung eines magnetometrischen Untersuchungsverfahrens zur Untersuchung des Zytoskeletts von phagozytierenden Zellen
  • Allgemeine Sauerstoffradikalchemie. Methodik der quantitativen Erfassung der Lipidperoxidation in verschiedenen Organsystemen
  • Oxidative und inflammatorische Gewebeschäden bei ischämischen Darmerkrankungen: Untersuchung der verschiedenen Radikalquellen in der ischämischen Phase und der Reperfusionsphase

1990

Promotion mit dem Thema "Beeinflussung der Lipidperoxidation beim mesenterialen Okklusionsschock“

1989-1991

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physiologischen Institut der Universität Würzburg: Arbeitsgebiete wie oben

Seit 1991

Wissenschaftliche Tätigkeit an den Universitäts-Augenkliniken Bonn/Mainz mit folgenden Schwerpunkten:

  • Oxidative und entzündliche Gewebeschäden bei Augenerkrankungen (Modellversuche, Zellkultur, tierexperimentelle Studien, Untersuchungen an menschlichen Membranen)
  • Zusammenhänge zwischen oxidativen Gewebeschäden und der Angiogenese bei proliferativer diabetischer Retinopathie
  • Untersuchung zur Wirkung der Antioxidantien Allopurinol und Oxypurinol bei verschiedenen Uveitisformen
  • Einsatz von Endoskopen in der subretinalen Chirurgie
  • Untersuchung von Autoantikörperrepertoires bei Uveitis und endokriner Orbitopathie (Tierexperimente, humanes Material)
  • Adaptation einer nichtinvasiven Methode zur Sauerstoffmessung im Gewebe an eine Funduskamera (tierexperimentelle Studien)
  • Proteinuntersuchungen in der Tränenflüssigkeit
  • Untersuchungen zur Pathobiochemie und Molekularbiologie bei Neovaskularisationen von Patienten mit proliferativer diabetischer Retinopathie und altersbedingter Makuladegeneration

 

Gutachtertätigkeit für wissenschaftliche Fachzeitschriften

Documenta Ophthalmologica

International Journal of Nutrition Research

Klinische Monatsblätter für Augenheilkunde

Graefe´s Archive for Clinical and Experimental Ophthalmology

Archives of Ophthalmology

Investigative Ophthalmology and Visual Sciences

Current Eye Research

Ophthalmology

Retina

European Journal of Ophthalmology

Case Reports in Ophthalmology

Der Ophthalmologe

Clinical Practise, published under Future Science Group Ltd.

Ophthalmology Times

Retina Today

Ophthalmic Research

Journal of VitreoRetinal Diseases

OPHTHALMO-CHIRURGIE

American Journal of Clinical Case Reports

Ophthalmologica

International Medical Journal for Experimental and Clinical Research

Ophthalmic Surgery, Lasers & Imaging


Dr. Stefan Scholl

Bildungsweg und ärztliche Tätigkeit

1980-1982

Victoria-Schule Kronberg

1982-1984

Hölderlin-Schule Bad Homburg

1984-1993 

Kaiserin-Freidrich Gymnasium Bad Homburg 

1993

Abitur an der KFS Bad Homburg

1993-1996


Studium der Humanmedizin an der Semmelweis-Universität Budapest

1996-2001

Studium der Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main

2001

Approbation als Arzt

seit 2001

Augenklinik des Städtischen Klinikums Karlsruhe

seit Ende 2008

Privatärztliche Augenarztpraxis Scholl & Augustin, Baden-Baden